Aminosäuren sind Bausteine des Lebens.
Alanin (Ala) Arginin (Arg) Asparagin (Asn) Asparaginsäure (Asp) Cystein (Cys) Glutamin (Gln) Glutaminsäure (Glu) Glycin (Gly) Histidin (His) Isoleucin (Ile) Leucin (Leu) Lysin (Lys) Methionin (Met) Phenylalanin (Phe) Prolin (Pro) Serin (Ser) Threonin (Thr) Tryptophan (Trp) Tyrosin (Tyr) Valin (Val)

“Mir hilft L-Methionin im Sport
besonders nach körperlicher Belastung ...”
Sam Kromstain
“Mir ist klar, dass L-Methionin eine wichtige Aminosäure ist. Jeden Tag ein kleine Menge reicht...”
Anete Puga
“Ich hatte Übergewicht und Probleme mit erhöhten Leberwerten.
L-Methionin und eine balanzierte Diät haben geholfen...”
Patrick Pool
“Ein Leben in der Grosstadt in ist nicht frei von Umweltgiften. L-Methionin als Antioxidanz schützt meinen Körper...”
Julia Berzkalna

Aminosäure L-Methionin. Wundheilung, Antioxidanz, Fettstoffwechsel, Regeneration
Für optimale Gehirnfunktionen und zur Herstellung wichtiger Körpersubstanzen wie Adrenalin, Carnitin, Cholin und Melatonin. Liefert Schwefel für den Aufbau von Gewebe.

L-Methionin gehört zu den essentiellen Aminosäuren, die der Körper zuführen muss, weil er sie nicht selbst bilden kann.

L-Methionin liefert wesentliche Bausteine für die Synthese zahlreicher körpereigener Stoffe und steht damit im Zusammenhang mit Wundheilungsprozessen und einer Erhöhung der körperlichen Regenerationsphase nach starken körperlichen Belastungen.

L-Methionin ist Ausgangspunkt für jeglichen Eiweißaufbau (Startaminosäure). Besondere Bedeutung hat sie außerdem für den Fettstoffwechsel, da sie der Einlagerung von Fetten in die Blutgefäße und in die Leber entgegenwirkt.

L-Methionin entfernt Schwermetalle aus dem Organismus und schützt als starkes Antioxidanz vor freien Radikalen und hilft den Körper sich vor toxischen Stoffen zu schützen, entgiftet die Leber und beugt der Bildung einer Fettleber vor.

L-Lysin gegen Herpes und Osteoporose

Studien dokumentieren eine positive Wirkung der unentbehrlichen Aminosäure Lysin bei der Vermeidung und Linderung von Herpes Simplex-Infektionen. Außerdem hat sich die Gabe von Lysin als geeigneter Therapiebaustein bei Osteoporose bewährt, berichtet heute Diplom Ernährungswissenschaftlerin Susanne Sonntag von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Aachen.